Ihre Gesundheit ist mir wichtig

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Schröpfen - Schröpfmassage

Schröpfen ist eine effiziente naturheilkundliche Heilmethode, die sowohl in der östlichen wie auch in der westlichen Erfahrungsheilkunde seit langer Zeit mit grossem Erfolg angewendet wird.
Beim Schröpfen setzt man Schröpfgläser auf bestimmte Hautgebiete und erzeugt darin ein Unterdruck. Dadurch wird das darunter liegende Gewebe in den Hohlraum eingezogen. Durch die Sogwirkung kommt es zu einem Austritt von Blut und Lymphflüssigkeit in das Gewebe, das unter der Haut liegt. Dies fördert nicht nur die lokale Durchblutung, sondern auch die Durchblutung der inneren Organe, die mit den behandelten Hautsegmenten reflektorisch verbunden sind. Darüber hinaus regt Schröpfen den Stoffwechsel an, beseitigt Muskelverspannungen und Gelosen und aktiviert das Immunsystem.

Indikationen: Eine Schröpfkopf-Behandlung kann hilfreich sein bei:
  • Muskelhartspann, Verspannungen, besonders im Bereich des Rückens
  • Ebenfalls im Bereich des Rückens können über die head'schen Zonen viele innere Organe reflektorisch stimuliert werden.
  • Beschwerden der Atemwege, grippale Infekte (Erkältungskrankheiten), Hals-, Mandel- und Bronchialinfektionen, Asthma bronchiale.
  • Als Teil einer Migräne-Therapie
  • Beschwerden im Magen- und Darmbereich, Stoffwechsel- und Verdauungsprobleme
  • Beschwerden der ableitenden Harnwege
  • Arthritis: chronisch entzündliche und degenerative Formen, nicht aber akute Entzündungen
  • Zur Entstörung von Narben, um verklebtes Gewebe wieder durchlässig zu machen